Wissenschaft in der Stadt
Europäische Metropolen und Architekturen der Wissenschaft vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart

Berlin als Weltstadt hat eine lange Tradition von Gebäuden der Wissenschaft, die im Laufe der letzten drei Jahrhunderte das Stadtbild mitprägten und ihr ein eigenes Gesicht gaben. Den Anfang machten nicht etwa die Universitäten, sondern Bauten für die Charité und die Akademie der Wissenschaften. Erst später bestimmten Universitätsbauten das Erscheinungsbild der Stadt. Trotz dieser starken Repräsentation waren auch sie dem ständigen Wandel der wachsenden europäischen Metropole Berlins unterworfen. Stadtplanerische Ideen und politische Frontstellungen innerhalb der Stadt hinterließen ihre Spuren und sind heute noch sichtbar.

Berlin besitzt ein wertvolles architektonisches Erbe, welches nicht nur bewahrt, sondern auch stetig erweitert wird und somit einen Teil zum gemeinsamen europäischen Erbe beiträgt.

Architekturen der Wissenschaft – Ausstellung

Die Ausstellung "Architekturen der Wissenschaft. Die Universitäten Berlins in europäischer Perspektive" beleuchtet wissenschaftshistorisch die städtebaulichen Ensembles der Berliner Universitäten, ihre Architekten, Gebäudekonzepte, stadtplanerischen Kontexte und politischen Rahmenbedingungen. Die Korrelation von Stadtentwicklung und Universitätsbauten wurde in einer Animation mit historischen Karten aus verschiedenen Zeiten visualisiert.

Zur Dokumentation der Ausstellung ist ein Magazin erschienen.

Stationen der Ausstellung

Humboldt-Universität zu Berlin
Foyer der Juristischen Fakultät, 19.06. – 30.07.2018

Technische Universität Berlin
Galerie des Lichthofs, 23.11.2018 – 27.01.2019

Freie Universität Berlin
Henry-Ford-Bau, 01.02.2019 – 10.03.2019

Bauen für die Wissenschaft – Open Lecture Series

Offene Veranstaltungsreihe im Sommersemester 2019
Donnerstags, 18 bis 20 Uhr

Technische Universität Berlin
IfA – Institut für Architektur
Straße des 17. Juni 152
10623 Berlin
Raum A151

Die Veranstaltungsreihe wird Architekten, Stadtplaner, (Wissenschafts- und Kunst-) Historiker, -Soziologen und -Philosophen in ein Gespräch über Architektur und Wissenschaft zusammenbringen. Mit dem Blick auf aktuelle und historische Lösungen für das Bauen für die Wissenschaft sollen auch Perspektiven für die Zukunft entwickelt und diskutiert werden:

Braucht Wissenschaft (noch) ein spezielles Gehäuse? Wie verhalten sich die Ansprüche der Wissenschaft in Bezug auf Repräsentativität und Funktionalität zueinander?

Formulieren Natur-, Lebens- oder Geisteswissenschaften unterschiedliche Ansprüche an ihre Bauten – und wie können Architekten diesen Ansprüchen überhaupt gerecht werden?

Wie definiert sich die Universität architektonisch? Verändert die digitale Revolution die Forschungsorte und Wissensspeicher der Zukunft?

Wie positionieren sich Universität und Wissenschaft architektonisch in der Metropole und welche urban-kommunikativen Angebote machen sie der Gesellschaft?

Programm

Technische Universität Berlin, 02.05.-11.7.2019

02.05. Was ist Wissenschaftsarchitektur?
Prof. Matthias Sauerbruch - Sauerbruch Hutton/Akademie der Künste Berlin + Dr. Hans-Dieter Nägelke (Architekturmuseum TU Berlin)

09.05. Universitätsbauten und Stadt. Historische und theoretische Perspektiven
Prof. Dr. Gabriele Metzler (HU Berlin), Prof. Dr. Jörg Gleiter (TU Berlin), PD. Dr. Arne Schirrmacher (HU Berlin)

16.05. Universitätsarchitektur und Diktatur
Prof. Dr. Harald Bodenschatz (TU Berlin)
abweichend Humboldt-Universität, Unter den Linden 6, HS 1072

23.05. Das Labor als architektonisches Experiment
Georg Augustin - augustinundfrankarchitekten + Prof. Christine Nickl-Weller – Nickl Partner
abweichend Hauptgebäude der TU, H 111

06.06. Kaiser-Schloss / Humboldt-Forum
Peter Westermann – Hilmer & Sattler und Albrecht + Prof. Dr. Margarete Pratschke (HU Berlin)

13.06. Kopf-Bauten / Denk-Orte
Volker Giezek & Martin Boden-Peroche – Code Unique Architekten +
Ehrenfried Kebe & Felicitas Schoberth – Kebe + Schoberth Architekten

20.06. Science City: Wissensarchitektur in der digitalen Stadt
Prof. Dr. Jörg Rainer Noennig – (HCU Hamburg) + Prof. Dr. Martina Löw (TU Berlin)
abweichend Hauptgebäude der TU, H 111

27.06. Maschinen-Bauten / Experimentier-Räume
Friedhelm Haas – Haas Architekten + Tobias Nöfer - Nöfer Architekten

04.07. Bio-Bauten / Kommunikations-Räume
Achim Bodamer – Bodamer & Faber + Prof. Dr. Kai Kappel (HU Berlin)

11.07. Lehr-Maschinen / Forschungs-Landschaften
Prof. Florian Nagler – Florian Nagler Architekten + Prof. Dr. Christian Freigang (FU Berlin)

Institut für Architektur, Technische Universität Berlin, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin (U-Bahn Ernst-Reuter-Platz)

Der Flyer zur Veranstaltungsreihe

Architekturen der Wissenschaft in Berlin – Guide

In Weiterführung der Recherchen für die Ausstellung wird aktuell ein Architekturführer zu den Berliner Universitäten und ihren Gebäuden vorbereitet. Der Guide wird sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache erscheinen.

Die Berliner Universitäten (Humboldt-Universität, Technische Universität, Freie Universität, Charité) und ihre Architekturen werden im Zusammenspiel mit der Stadtentwicklung in mehreren Ensembles vorgestellt und kontextualisiert. Ausgewählte historische Quellen, zeitgenössische Aufnahmen und aktuelle Architekturfotografie sowie Skizzen, Zeichnungen und Pläne zeigen gemeinsam mit dem Text das komplexe Bild der Stadt- und Universitätsentwicklung. Ergänzt werden die Ensemble-Rundgänge mit Exkursen (Architektur und Erkenntnis, Nichtgebautes, Kunst am Bau, Nachhaltigkeit, Mobilität, Infrastruktur), ausgewählten Architektenporträts sowie einem umfangreichen Register.

Bei Interesse am Architekturführer nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.

Vorschau

Workshop/Tagung und Tagungsband

Für November 2019 wird eine Tagung geplant. Ziel der Tagung ist ein vergleichender Blick zwischen den Wissenschaftsarchitekturen in London und Berlin.

Sammelband

Ein Sammelband mit dem Titel "Berlin. Metropole der Wissenschaft" ist in konzeptueller Vorbereitung.

Kontakt

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN
Philosophische Fakultät
Institut für Geschichtswissenschaften
Lehrstuhl Geschichte Westeuropas und der transatlantischen Beziehungen
Maren Wienigk
E-Mail: maren.wienigk@hu-berlin.de
Tel.: + 49 (0)30/2093 70657
Fax: + 49 (0)30/2093 70654

Sitz: Friedrichstraße 191-193, Raum 4080, 10117 Berlin
Postadresse: Unter den Linden 6, 10099 Berlin